Zurück
28
Okt

Erster Spatenstich in Esch

28.10.2014

Am 22. Oktober 2014 nahmen die Staatssekretärin Francine Closener und die Bürgermeisterin Vera Spautz den ersten Spatenstich vor. Die Bauarbeiten an der neuen Jugendherberge haben schon vor eine paar Wochen begonnen und die ersten Fundamente sind bereits sichtbar.

Das Gebäude wird sich unmittelbar am Bahnhof der Stadt Esch befinden und demnach ein richtiges City-Hostel werden. Dadurch wird diese Jugendherberge das bestehende Netzwerk ergänzen und eine große Lücke im Süden des Landes schließen. Die günstige Lage nahe des Stadtzentrums und in unmittelbarer Nähe des Zug- und Busbahnhofes erlaubt es viele touristische und kulturelle Highlights der Region leicht zu erreichen und sogar in die Hauptstadt gelangt man ohne umzusteigen in weniger als einer halben Stunde. Aber auch mit dem Park „Galgenberg“ ist die Jugendherberge über die moderne Fußgängerbrücke unmittelbar verbunden.

Neben rund 120 Betten, einer Cafeteria und einem Restaurant wird die neue Jugendherberge auch über einen großen und optimal ausgestatteteten Konferenzbereich verfügen. Eine enge Zusammenarbeit auch mit den Vereinen und kulturellen und sozialen Akteuren der Stadt Esch ist bereits geplant. Die Jugendherberge soll eine lebendige und offene Struktur darstellen in der Gäste aus aller Welt sowie die lokale Bevölkerung zusammentreffen und gemeinsame Aktivitäten durchführen. Für Gruppen und Schulklassen werden selbstverständlich pädagogische, ökologische, kulturelle und sportliche Angebote erarbeitet, die problemlos buchbar sein werden.

Die Eröffnung des Gebäudes welches vom Architekten Büro BENG gezeichnet wurde und natürlich den neuesten Energiestandards entsprechen wird ist für 2016 geplant. Bauherr ist die Gemeinde Esch, wobei der Staat sich aber finanziell nicht unwesentlich an den Kosten beteiligen wird.

 

Spatenstich Esch

Spatenstich Esch

JH Esch 2

JH Esch 2

JH Esch 1

JH Esch 1

Zurück
comments powered by Disqus