Zurück
20
Mai

Fahrradfreundliches Luxemburg?

20.05.2015

Laut einer gestern veröffentlichten Studie der European Cyclists' Federation macht Luxemburg gegenüber 2013 einen gewaltigen Sprung nach vorne und positioniert sich in der Statistik der fahrradfreundlichsten Länder der EU nun im stabilen Mittelfeld.

Resultierend aus fünf EU-weiten Umfragen und Ergebnissen ist Luxemburg neben Slowenien der Große Gewinner der Studie. Unter anderem aufgrund einer sehr niedrigen Verkehrsunfallrate sowie einem kontinuierlich steigenden Interesse für das Fahrradfahren, konnte Luxemburg sich von seinem miserablen 19. Platz verabschieden und liegt nun zwischen Frankreich und Tschechien auf Platz 13 von insgesamt 27 Ländern. Angeführt wird die Statistik wenig überraschend und wie auch schon 2013 von den Flachlandparadiesen Dänemark und den Niederlanden.

Zwar verfügt Luxemburg seit eh über ein beeindruckendees und hervorragend ausgebautes Netz an Radwegen, jedoch lies die Situation in der Hauptstadt bis vor kurzem noch zu wünschen übrig. Folgerichtig ist mit Platz 13 durchaus auch noch Luft nach oben. Betrachtet man allerdings die kontinuierlichen Bemühungen der Stadt, beispielsweise durch neue Radwege sowie die vel'oh Initiative, deutet sich hier eine klare Trendwende an.

Was die Luxemburger Jugendherbergen angeht, bildeten Radfahrer schon seit ihrer Gründung einen festen Bestandteil der Gäste. Nicht ohne Grund sind sämtliche Luxemburger Jugendherbergen mit dem Bed+Bike Label ausgezeichnet. Die Jugendherbergen von Beaufort, Echternach, Larochette und Remerschen verfügen zudem dank der Zusammenarbeit mit Rent a bike Mëllerdall und Miselerland gar über einen hauseigenen Fahrradverleih.

Die komplette Statistik der European Cyclists' Federation finden Sie hier.

Cycling

Cycling

Zurück
comments powered by Disqus