Seite 9 von 17
18
Mai

Auf Rucksackreise durch den Iran - Teil 2

Beitrag vom 18.05.2015

Mit seinen malerischen Brücken, üppigen Gärten, alten Moscheen und historischen Prachtbauten ist es unschwer zu erkennen, warum Isfahan 2006 von der ISESCO (des Islamischen Pendants zur UNESCO) zur Kulturhauptstadt der Islamischen Welt gewählt wurde. Kulturhauptstadt – ein Titel, der Touristen aus aller Welt anziehen soll und es anscheinend auch tut. Denn obwohl Iraner zwar noch immer den Großteil der durch Isfahan schwirrenden Touristen ausmachen, sind westliche Touristen hier keine Seltenheit. Neben zahlreichen Hotels, Museen sowie Souvenirläden sieht man vereinzelt sogar englischsprachige Schilder und Wegweiser. In einigen Läden kann mit Euro und Dollar gezahlt werden.

read more

Die Jame Moschee von Isfahan
08
Mai

Auf Rucksackreise durch den Iran

Beitrag vom 08.05.2015

Erzählt man Freunden und Bekannten von einem bevorstehenden Urlaub, folgt stets die gleiche Konversation. Man wird neidisch nach dem Reiseziel gefragt und erhält im Gegenzug ein euphorisches „Du Glücklicher! Da würde ich auch gerne mal hin“. Nicht aber, wenn das Reiseziel „Iran“ lautet. Aus lächelnden Gesichtern werden versteinerte Minen und vom anfänglichen Neid ist Sekunden später schon nichts mehr zu spüren. „Iran? Echt? Oh mein Gott, was zur Hölle willst du denn da?“

read more

Die Außenwand der ehemaligen amerikanischen Botschaft in Teheran
10
Apr

Diplomiwwerreeschung vum 1. Hëllef Cours

Beitrag vom 10.04.2015

Sécherheet ass säit jéhier an de Jugendherbergen immens wichteg, well d’Leit eis oft dat wäertvollst wat se hunn uvertrauen. Nee, domat menge mir net hiren Auto, mee hier Kanner! Dofir ass et och wichteg, dass mir gutt op se oppassen.

read more

éischt Hellef Grupp
09
Mär

Musik in den Jugendherbergen?

Beitrag vom 09.03.2015

Die Zeiten ändern sich. Ob man dies nun gut findet oder nicht, ist jedem selbst überlassen aber abstreiten wird es sicher niemand. Genau so wenig kann man abstreiten, dass die Jugendherbergbewegung aus wandernden Jugendlichen entstanden ist, welche der Musik nicht abgeneigt waren und die mit Gitarren, Lauten und Mundharmonikas ausgestattet durch die Lande zogen und musizierten. Für den modernen Menschen ist dies kaum vorstellbar, denn es ist so einfach, sein Smartphone die Arbeit tun zu lassen und sowieso ist Musik überall, ob man sie nun will oder nicht.

read more

Guitar
20
Jan

Die Schweizer Jugendherbergen damals und heute

Beitrag vom 20.01.2015

Früher wurde vorwiegend in Massenlagern übernachtet. Schlafsäle mit über 20 Betten waren keine Seltenheit. Heute ist es genau umgekehrt: Die Gäste schlafen meist in Sechser-, Vierer- oder Doppelzimmern, zum Beispiel im jüngsten Haus der Schweizer Jugendherbergen, dem wellnessHostel4000 in Saas-Fee.

read more

Jugendherberge Zürich © SJH
Seite 9 von 17