Zurück
05
Mai

An der Wand und durch die Luft

05.05.2022

Nach dem Klettertag für Kinder in den Karnevalferien am 14. Februar, fand nun die zweite Ausgabe dieser Aktivität in der Kletterhalle der Jugendherberge Echternach statt. In den Osterferien, am Montag, den 11. April fand sich eine Gruppe von elf Kindern im Alter von 7 bis 9 Jahren in der Kletterhalle ein um diesen Trendsport auf spielerische Art und Weise kennen zu lernen – und wer weiß, vielleicht so ein neues Hobby zu entdecken.

Die Ganztagesaktivität startete wie auch schon bei der ersten Ausgabe mit einer Einführung in das Klettermaterial. Knoten, Gurt und Seil wurden vorgestellt und das erste Handhaben des Karabiners stand auf dem Programm. Aber nicht nur die Theorie sondern auch die Praxis wurde in Angriff genommen. Die kleinen Kletterer erkundeten schon kurze Zeit nach Beginn des Kurses die Wände beim Klettern und wurden von den Coaches gesichert. Bis zum Mittagessen wurde dann das Erklimmen erster Routen trainiert und die Teilnehmer sicherten sich sogar schon gegenseitig.

Nach diesem ersten Erfolgserlebnis wurde zusammen am Mittagstisch Platz genommen und sich mit einer großen Portion Spaghetti gestärkt. Und einige Kinder behaupteten sogar, dass sie besser geschmeckt hätten, als die der eigenen Mutter. Das freut unser Küchenteam natürlich ganz besonders.

Nach dieser leckeren Stärkung standen wieder Bewegung und Herausforderung an erster Stelle. Es wurden Spiele an der Wand zum Aufwärmen organisiert, gefolgt von weiteren Klettereinlagen mit gegenseitigem Sichern. So langsam wurden aus den kleinen Anfängern richtige Kletteraffen, die riesigen Spaß an dieser Aktivität hatten. Am Ende des Nachmittags forderte dann der „Giant Swing“, eine Art schwingen an der Liane wie Tarzan, die Mutigsten der Truppe dazu auf – natürlich gesichert - durch die Luft zu fliegen.

Alles in allem ein abenteuerlicher, aufregender Tag der aus den Kindern echte Kletterfans machte. Das Datum der nächsten Ausgabe steht auch schon fest: am Montag, den 23. Mai in den Pfingstferien wird wieder geklettert wie die Äffchen.

Die Ganztagesaktivität startete wie auch schon bei der ersten Ausgabe mit einer Einführung in das Klettermaterial.

Die Ganztagesaktivität startete wie auch schon bei der ersten Ausgabe mit einer Einführung in das Klettermaterial.

Knoten, Gurt und Seil wurden vorgestellt und das erste Handhaben des Karabiners stand auf dem Programm.

Knoten, Gurt und Seil wurden vorgestellt und das erste Handhaben des Karabiners stand auf dem Programm.

Aber nicht nur die Theorie sondern auch die Praxis wurde in Angriff genommen.

Aber nicht nur die Theorie sondern auch die Praxis wurde in Angriff genommen.

Die kleinen Kletterer erkundeten schon kurze Zeit nach Beginn des Kurses die Wände beim Klettern.

Die kleinen Kletterer erkundeten schon kurze Zeit nach Beginn des Kurses die Wände beim Klettern.

Bis zum Mittagessen wurde dann das Erklimmen erster Routen trainiert und die Teilnehmer sicherten sich sogar schon gegenseitig.

Bis zum Mittagessen wurde dann das Erklimmen erster Routen trainiert und die Teilnehmer sicherten sich sogar schon gegenseitig.

Es wurden auch Spiele organisiert.

Es wurden auch Spiele organisiert.

Am Ende des Nachmittags forderte dann der „Giant Swing“, eine Art schwingen an der Liane wie Tarzan, die Mutigsten der Truppe dazu auf – natürlich gesichert - durch die Luft zu fliegen.

Am Ende des Nachmittags forderte dann der „Giant Swing“, eine Art schwingen an der Liane wie Tarzan, die Mutigsten der Truppe dazu auf – natürlich gesichert - durch die Luft zu fliegen.

Zurück
comments powered by Disqus