Neue Projekte der Jugendherbergen

Jugendherbergen befinden sich in stetigem Wandel. Um den Anspuch unserer Kunden gerecht zu werden, werden bestehende Häuser instand gesetzt und renoviert. An anderen Standorten enstehen in Zusammenarbeit mit lokalen und nationalen Partnern neue Häuser um so der Nachfrage an neuen und modernen Häusern nach zu kommen.


 

Die hauptstädtische Jugendherberge wurde familienfreundlicher

Ab sofort bietet die Jugendherberge im Pfaffenthal noch mehr Komfort für Familien.

Gleich drei familiengerechte Zimmer mit jeweils fünf Betten, privaten Badezimmern und viel Stauraum – das ganze natürlich sehr modern und komfortabel - wurden im Untergeschoss eingerichtet. Corona-bedingt haben die Arbeiten leider etwas länger gedauert als erwartet aber nun ist Direktor Peter Hengel stolz die Zimmer zur Buchung freizugeben. „Die Nachfrage nach Zimmern für Familien ist hier in der Hauptstadt sehr groß, deshalb haben wir uns entschieden unsere Kapazität zu erweitern und so noch familienfreundlicher zu werden.“

Mit der Unterstützung der Ministerien für Tourismus sowie für Bildung, Kinder und Jugend, der Stadt Luxemburg und dank der guten Zusammenarbeit mit dem Architektenbüro Theisen heißt die Pfaffenthaler Jugendherberge ab sofort noch mehr Familien willkommen. Insgesamt stehen den Gästen nun 249 Betten aufgeteilt in 52 Zimmern zur Verfügung.

   


 

Renovierungsarbeiten in Hollenfels

Schon seit 1949 befindet sich im geräumigen Herrenhaus neben der Burg Hollenfels durchgängig eine Jugendherberge. Aufgrund ihrer Lage sowie der stetigen Zusammenarbeit mit dem benachbarten Service National de la Jeunesse ist die Jugendherberge von jeher fester Bestandteil des Dorflebens und eine bekannte Adresse für Kinder und Jugendliche aus dem ganzen Land. Nun steht für das geschichtsträchtige Haus eine umfangreiche Renovierung auf dem Plan.


 

Neue Jugendherberge in Ettelbrück

Gut 70 Jahre nach der Erbauung der ersten Jugendherberge in Ettelbrück, soll das Städtchen im Norden Luxemburgs eine neue Jugendherberge bekommen. Dafür stimmte kürzlich die Mehrheit des Gemeinderats. Die Heimatstadt Carlo Hemmers, einem der Pioniere der hiesigen Herbergsbewegung, bildet aufgrund ihrer ausgezeichneten Verkehrsanbindung den optimalen Ausgangspunkt für die Erkundung unseres Landes.

Weitere Informationen zum Tourismus im Norden Luxemburgs: www.visit-eislek.lu

 

Verschiedene Luxemburger Medien berichteten in entsprechenden Artikeln:


 

Buchung