Kindertagesstätte SCHENGEN

Die Kindertagesstätte Schengen gliedert sich den drei Zentralschulen Remerschen, Bech-Kleinmacher und Elvange an und unterstützt die Bildung, Erziehung und Betreuung der Kinder im Alter von 3 bis 12 Jahren. Als inklusive Kindertagesstätte, wird besonderen Wert daraufgelegt, jedem Kind gerecht zu werden, indem stetig versucht wird die Bedürfnisse der Kinder zu ermitteln und bei der Gestaltung der Räume, der Aktivitäten und Freizeit darauf einzugehen. Partizipation, also die Teilhabe und Mitentscheidung von und durch die Adressaten ist besonders wichtig, weshalb alle Aktivitäten, Projekte und Ideen aus dem Wunsch, Interesse oder erkanntem Bedarf der Kinder entstehen. Auch das offene System, welches den Kindern die Möglichkeit gibt selbst entscheiden zu können, in welchen Funktionsbereichen, oder mit wem sie ihre Freizeit in der Maison Relais verbringen wollen, trägt dazu bei.

In diesem Sinne wird neben der Hausaufgabenbetreuung auch die Verpflegung der Kinder gewährleistet. Zudem lockt die Nähe zu Natur, Weinbergen, Baggerweiher, Mosel oder die Nähe zu verschiedenen Landesgrenzen die Kinder und Erzieher regelmäßig raus, um die Region kennen zu lernen, zu forschen, zu experimentieren und erste Berührungspunkte mit politischen Dingen wie Grenzen zu erfahren. Neben der Auseinandersetzung mit verschiedensten Lern- und Handlungsfelder wie Kreativität, Bewegung, Medien, usw. wird unter anderem durch Back- oder Kochaktivitäten die Autonomie gefördert oder durch Yoga der Umgang mit Stress erlernt. Neben einer Nähwerkstatt, einem Werkelraum, dem Umgang mit Tieren wie Bienen oder Pferden, gibt es noch viele andere Aktivitäten, die den Kindern spielerische Lernerfahrungen im Alltag oder bei besonderen Projekttagen ermöglichen. Eine Besonderheit der Kindertagesstätte ist die Mitwirkung an der Ferienfreizeit „World City“, welche in den Sommerferien stattfindet und die Zusammenarbeit mit anderen Kindertagesstätten des ganzen Kanton Remich voraussetzt.


Die Arbeitsmethode

Das Hauptziel der Kindertagesstätte ist die Betreuung von Kindern im Alter von 3 bis 12 Jahren in der Gemeinde, sowohl außerhalb der Schulzeiten aber auch während der Schulferien. Die Betreuung erfolgt von 7.00 Uhr morgens bis 19.00 Uhr abends. Die Tagesstätte bietet also eine morgendliche Begrüßung vor der Schule, ein von der Jugendherberge zubereitetes Essen am Mittag und Hilfe bei den Hausaufgaben sowie Aktivitäten und Bildungsprojekte am Nachmittag.

 


Die Einschreibungen

Die Anmeldungen gelten in der Regel für ein komplettes Schuljahr. Um einen bestmöglichen Service anbieten zu können und um die Organisation des Hauses zu vereinfachen, schlagen wir den Eltern vor, ihre Kinder für das ganze Jahr einzuschreiben.


Restaurant

Die Tagesgerichte der verschiedenen Standorte werden täglich sorgfältig vom Team der Jugendherberge Remerschen vorbereitet. Das Küchenteam kann auf eine langjährige Erfahrung zurückblicken und geht gezielt auf die Wünsche der Maison Relais ein.

Im Kader einer gesunden Ernährungserziehung wird auf eine abwechslungsreiche Vielfalt der Gerichte geachtet. Vor allem wird Rücksicht auf die verarbeiteten Produkte gelegt und so kommen gezielt regionale, saisonale sowie auch „Fair Trade“ Produkte zum Einsatz.

Beim gemeinsamen Mittagstisch geht es dem Erzieherteam auch nicht nur darum das Essen in einer rekordverdächtigen Zeit mit den Kindern zu verspeisen, sondern auch einen genaueren Blick auf die Produkte zu werfen : Von wo kommen die Produkte? Wie werden sie zubereitet? Was ist gesund oder eher nur schmackhaft?

In den Ferienfreizeiten, zu Weihnachten, Karneval oder Ostern wird auch regelmässig gemeinsam mit den Kindern zum Kochlöffel gegriffen, um zusammen als Team neue Gerichte selber zuzubereiten. Hier steht das Küchenteam der Jugendherberge jederzeit mit Rat und Tat zur Seite und auch die pädagogische Schulküche in Elvange eignet sich hervorragend zum Plätzchenbacken.


Die Standorte
Die Ferienfreizeiten